KUNSTPROJEKTE

ART PARFUM kunstprojekte

In meinen ART PARFUM Kunstprojekten geht es um Gesamtkunst. Mich interessieren Verknüpfungen mit anderen Künsten, Bewusstwerdungsprozesse, die Schulung unserer Wahrnehmungsfähigkeit.

Es sind Prozesse, die ich auch gelegentlich einbinde in einen gesellschaftlich-politischen Kontext. Dabei lasse ich in einem Entwicklungsprozess Parfum-Kompositionen entstehen, die mit dem Kunstprojekt verknüpft sind. Eine Komposition prägt das Kunstprojekt und die Botschaft, der Kern des Projektes wird mittels der ganz eigenen Parfumkomposition so stärker in unserem Bewusstsein verankert.

Bild: Über ein ganzes Jahr male ich bunte Striche in die Rauhputzwand meiner Parfumwerkstatt. Tag für Tag (fast). Im Jahr 2014 kommt es darauf an... es geht um FREIHEIT - globale wie persönliche. Gemalte Farbpinselstriche vom 1. Januar bis 31. Dezember 2014 - Teil des Kunstprojektes YOU ARE IN.

YOU ARE IN - interaktive Gesamtkunst
In diesem Gesamtkunstprojekt geht es um die Begriffe / Werte FREIHEIT, RESPEKT und IMAGINATION. In 2014 beschäftigt mich FREIHEIT, in den Aspekten der globalen Freiheit des Einzelnen wie auch meine persönliche Situation. Im Jahr 2015 folgte RESPEKT und 2016 erarbeitete ich die Möglichkeiten des IMAGINÄREN; durchaus in Verbindung zu sehen mit der Heisenbergschen Unschärferelation.

Und was hat das alles mit Duft zu tun? Das Kunstprojekt ist noch nicht veröffentlicht; Museen (es geht auch um eine Interaktion via Internet), Ausstellungsmacher sind gefragt: post(at)art-parfum.eu

Foto: Frühmorgens fällt ein weiß-goldener Sonnenstrahl in das Tor des Bendlerblocks, der heutigen Gedenkstätte des Deutschen Widerstands / Stauffenbergstraße in Berlin. Das Foto ist Teil meiner Arbeit von 2016.

7000 EICHEN Parfum organic

gewidmet Joseph Beuys

Der Idee zu 7000 EICHEN Parfum organic liegt die Kunstaktion von Joseph Beuys „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ zugrunde.

Zur Umsetzung – limitierte Auflage der Parfum Flakons bedruckt mit der von mir gezeichneten Eichenmoosstruktur – suche ich finanzielle Beteiligung, Galerie, Ausstellungsmacher.  Nehmen Sie Kontakt auf: post (at) art-parfum.eu

Bild: Mich fasziniert der Duft, die Struktur von Eichenmoos. Die Pflanzenstruktur habe ich am 6. Oktober 2016 mit Kohle gezeichnet.


ART PARFUM kunstprojekte

Seit langem beschäftige ich mich mit FARB DUFT AKKORDEN. Seit 2014 habe ich wiederholt Ansätze dazu ausprobiert; aber irgendwie waren sie mir noch nicht schlüssig. In meinen philosophischen Studien der letzten Jahre tauchte immer wieder der Name RAINER MARIA RILKE auf: Hinweise, wenige Zeilen seiner Gedichte, sowie ein Buchgeschenk aus "heiterem Himmel" einer guten Bekannten.

Klar, kannte ich den Namen Rilkes. Ich hatte jedoch nahezu 30 Jahre sehr fokussiert in meinen Interessen im asiatisch-tibetischen Kulturraum gelebt. Erst in den letzten Jahren eröffneten sich mir meine eigenen kulturellen Wurzeln; nicht suchend, sondern mir schenkend.

In einem Radiointerview höre ich den Namen RILKE PROJEKT. Nachdem ich nun erneut über diesen Namen "gestolpert" war, besorgte ich mir aufgrund des Hinweises dieses CD-Album...und werde berührt davon, tief berührt von den Worten, den Stimmen, die diese Worte sprechen, der einzigartigen musikalischen Umsetzung: Damit der Beginn meines künstlerischen Ausdrucks, bei dem ich 7 Farb-Duftakkorde zu den Worten, der Musik "finde", sie zu einem Parfum sich zusammen fügen lasse... ein noch offener Prozess, ein Experiment, das mich vielleicht auch selbst überraschen wird?

3 OKTOBER EXPERIMENT INSPIRATION - gesellschaftlich-politisches Kunstprojekt

gewidmet Sophie Scholl und der Weißen Rose

An diesem Kunstprojekt - einer Art "Blog on Paper" - habe ich vom Oktober 2015 bis Ende 2016 gearbeitet. Eine Veröffentlichung ist für das Jahr 2020 angedacht.

Bild: Meine gemalte Duft-Impression vom 3. Oktober 2015


LUCE DI SEGANTINI - olfaktorische Umsetzung des Gemäldes AVE MARIA

Extrait de Parfum organique

Die olfaktorische Umsetzung des Gemäldes AVE MARIA des Malers GIOVANNI SEGANTINI im Auftrag / in Zusammenarbeit mit seiner Enkelin, Frau Gioconda Segantini, über einen Zeitraum von 17 Monaten. Start der Parfumentwicklung war im März 2015.

Sehr glückliche Umstände sind mit dieser Parfumentwicklung verbunden. Lesen Sie dazu gerne die Geschichte des Parfums, notiert von Frau Gioconda Segantini in "Von der Idee zum Parfum" ... siehe weitere Informationen hier:


Share by: